Flachstahl und Präzisionsflachstahl

Roh oder vorbearbeitet, gefräst oder geschliffen

Präzisionsflachstahl DIN 59350 – allseitig mit engsten Toleranzen vorbearbeiteter Werkzeugstahl – erspart Ihnen die zeitintensive Arbeit des Schleifens, mindert die Werkzeug-Abnutzung und den Schleifmittelverbrauch. Ob Kaltarbeitsstahl, Warmarbeitsstahl oder Kunststoffformenstahl - Mit einer Bearbeitungszugabe von 0,2 mm in der Breite und mit einer engen Toleranz von 0,05 mm für die Dicke können die fein bearbeiteten Halbzeuge direkt verwendet werden.

Wir bieten Präzisionsflachstahl in verschiedenen Werkstoffen direkt ab Lager mit kurzen Lieferzeiten an.
Bearbeitet auf kleinste Toleranzen in diversen Werkstoffen, auch deutlich kleiner als die nach DIN 59350.

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gern!     Anfrageformular

Erhältlich in den Handelslängen 500 und/oder 1000 mm in den Werkstoffen:

1.2099 1.2379 1.2436 1.2767 1.2842 1.2510/1.2842

FLACHSTAHL FAQ

Was ist der Unterschied zwischen Flachstahl und Präzisionsflachstahl?

Flachstahl ist flach gewalzter Stahl, also flacher Rohstahl. Genau genommen ist es Stabstahl bzw. Stangenmaterial mit einem flachen rechteckigen Querschnitt. Präzisionsflachstahl (auch gern als Präzi oder Präziflach bezeichnet) ist auch "flacher Stahl", aber kein Rohstahl, sondern vorbearbeiteter Stahl. Präzisionsflachstahl ist präziser und wird auf engere Toleranzen nach DIN 59350 bearbeitet. Flachstähle sind in der Höhe und Breite genormt nach DIN EN 10058. Die Länge ist variabel. Als Flachstahl wird es bis zu einer Breite von 150 mm bezeichnet, ab 150 mm ist es sog. Breitflachstahl.

Präzisionsflachstahl wird gewöhnlich geschliffen um die genaueren Toleranzen zu erreichen. Die Bearbeitung nach der DIN 59350 Norm bedeutet allerdings nicht, dass Präzi immer "blank" geschliffen sein muss. Präzisionsflachstähle gibt es bis maximal 1500 mm Länge (500 mm, 1000 mm und 1500 mm), in der Breite gibt es weniger Einschränkungen als beim Flachstahl. Präzisionsflachstahl kann auch über 150 mm Breite haben.

Wie regelt DIN 59350 Toleranzen für Präzisionsflachstahl?

Die Norm DIN 59350 regelt die Toleranzen für feinbearbeiteten, scharfkantigen, viereckigen Präzisionsflachstahl und Vierkantstäbe. Ausgenommen ist Blankstahl. Zulässige Maßabweichungen sind unter 300 mm Breite:

Zulässige Abweichungen der Formen sind im rechten Winkel 0° 15‘. Bei der Parallelität muss im Rahmen der zulässigen Maßabweichungen eingehalten werden. Weitere Informationen zur Oberflächenrauheit und Prüfung finden Sie in der Gesamtübersicht zu dieser DIN Norm.

Was ist Bandstahl?

Bandstahl ist Flachstahl der eine Dicke von 4 mm meistens nicht überschreitet. Der Flachstahl wurde flachgewalzt und anschließend aufgerollt. Bandstahl findet häfig Verwendung in Stanzereien oder z.B. zur Verstärkung von Kanten.

Wir haben kein Bandstahl im Sortiment.

Was ist der Unterschied zwischen einem Stahlblech und einer Stahlplatte?

Bei der Definition scheiden sich die Geister. Sowohl Bleche als auch Platten sind Flachstahl. Auf die Dicke kommt es an - die ist jedoch nicht genormt. In der Regel gelten "Stahlplatten" mit einer Dicke von weniger als 60 mm als Stahlblech. Bleche werden zudem noch unterteilt in Feinblech (bis zu 1 mm), Dünnblech/Mittelblech (bis zu 3 mm) oder Grobblech (bis zu 60 mm).

Wir führen "Stahlbleche" bzw. "Stahlplatten" ab ca. 1,5 mm (je nach Werkstoff) bis zu einer Dicke von 160 mm.
Ab 160 mm schneiden wir aus dem "Stahlblock".

Fragen Sie gern an!

Was sind Halbzeuge?

Halbzeuge sind vorbearbeitetes Rohmaterial. Es ist mindestens ein weiterer Bearbeitungsschritt nötig, der das Material z.B. "in Form" bringt. Halbzeuge können aus diversen Materialen bestehen: Edelstahl oder Werkzeugstahl genauso wie Kunststoff. Es ist sozusagen "halbfertiges" Rohmaterial oder einfach Vormaterial.

Wir übernehmen diesen Bearbeitungsschritt gern für Sie und liefern Ihnen grundsätzlich Rohmaterial oder Halbzeuge!

Was ist vorbearbeiteter Werkzeugstahl?

Vorbearbeiteter Werkzeugstahl ist ein "Halbzeug" aus Werkzeugstahl. Also ein Rohmaterial-Werkzeugstahl, der einem ersten Bearbeitungsschritt unterzogen wurde. Natürlich gibt es auch vorbearbeiteten Edelstahl, der ebenso als "Halbzeug" bezeichnet wird. Der Begriff Halbzeug definiert nicht das Material sondern die Vorbearbeitung. Es kann Edelstahl, Werkzeugstahl, Aluminium oder jedes andere Material vorbearbeitet werden, auch Kunststoff.

Was ist Blankstahl?

Blankstahl oder geschälter Stahl oder gezogener Stahl bedeuted, dass der Stahl eine "blanke" und zunderfreie Oberfläche besitzt. Anders als beispielweise bei gewalztem Stahl (=Rohstahl, schwarz verzundert mit leicht rauer Oberfläche). Bei Blankstahl werden kleine Unebenheiten oder Fehler an der Oberfläche des Stahls durch eine spanabhebende Bearbeitung entfernt. Die Oberfläche ist anschließend nahezu frei von Material- und Walzfehlern (Risse, Poren) oder Randentkohlung. Das Material ist glatt und weist keine bis wenig Mängel auf. Blankstahl hat durch diese Bearbeitung eine höhere Maßgenauigkeit.
Blankstahl wird häufig im Maschinenbau oder im Fahrzeugbau eingesetzt.


In unserem Online-Shop finden Sie Standardabmessungen in 25 Werkstoffen und über 13000 Abmessungen inkl. MwSt. und Versand. Alle Preise auf einen Blick. Immer 2% Online-Rabatt und Lieferung frei Haus ab 250€.

Flachstahl, Präzisionsflachstahl, Stahlplatten, Stahl flach oder Werkzeugstahl - wir sägen, schleifen, fräsen und bearbeiten mit engsten Toleranzen gern auf die gewünschte Länge. Bei uns können Sie Stahl und Rohstahl inkl. Versand kaufen! Ganze Platten, Blech oder Zuschnitt? Wir liefern alle Teile!